NEVER WALK ALONE - Positionen performativer Stadtforschung

Christopher Frett und Florian Puschmann erforschen 'Tools to adress Strangers in public Space‘.
Kommentare und künstlerische Positionen kommen dazu von der Designerin und Architektin Rianne Makkink, der Tänzerin Veza Maria Fernandez Wenger, dem Soziologen Rainer Rosegger, der Autorin Denise Helene Sumi und den Zeichnern Paul Alltag.

Forschungsergebnisse werden in einer offenen, laborhaften Ausstellungs - und Arbeitssituation im Rahmen des Architektursommers 2015 im Haus der Architektur gezeigt.

Fotografie: Johanna Lamprecht
Grafik: Isabella Schlagintweit